Krankheitsbilder (Indikationen)


Sicherlich kennen Sie die Äußerung: „Das ist mir auf den Magen geschlagen.“ Dies drückt aus, dass Sorgen, Konflikte und Stress zu körperlichen Beschwerden führen können. Häufig sagen dann Ärzte: „Sie sind psychosomatisch krank.“ Damit wird deutlich, dass Körper (Soma) und Seele (Psyche) zusammen reagieren, was manchmal zu langwierigen Erkrankungen führt.
Diese sogenannten psychosomatischen Erkrankungen und die psychischen Erkrankungen bilden das Behandlungsspektrum unserer Klinik.

 

Im Einzelnen zählen dazu:

  • depressive Erkrankungen (Schwermut)
  • Erschöpfungszustände (Burn-out-Syndrom)
  • Angsterkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen (Borderline)
  • Anpassungsstörungen als Reaktion auf schwierige Lebensereignisse
  • psychische Probleme bei der Verarbeitung von körperlichen Erkrankungen
  • Essstörungen (Magersucht, Ess-Brech-Sucht, Überessen mit Übergewicht)
  • Somatisierungsstörungen (körperliche Beschwerden ohne organisch fassbare Befunde)
  • psychosomatische Schmerzstörungen
  • dissoziative Störungen (z. B. Gedächtnisstörungen, psychogene Krampfanfälle)
  • Zwangsstörungen
  • Abhängigkeitserkrankungen (vor allem Alkoholentwöhnungsbehandlungen)

 

Indikationen / Medizinische Fachinfo

 
Stellenangebote     Anfahrt     Impressum     Datenschutz   Home